Aszendent Fische

Merkmale

Ein Mensch mit dem Aszendenten Fische gilt als sehr sensibel und kann sich sehr gut in andere Personen hineinversetzen. Er ist rücksichtsvoll, empfindsam und mitfühlend, gilt als ausgezeichneter Zuhörer und ist stets bemüht, Ratsuchenden eine Stütze zu sein und ihnen die erwünschte Hilfe angedeihen zu lassen. Er liebt die Menschen und würde niemals jemandem etwas zuleide tun. Leute mit dem Aszendenten Fische gelten als sehr tolerante und weltoffene Zeitgenossen, die niemals schlecht über andere sprechen oder ihnen gar Böses tun würden.

Leider bezahlt eine Person mit dem Aszendenten Fische ihre Feinfühligkeit mit einer erheblichen Verletzlichkeit. Ihr zartbesaitetes Gemüt ist leicht zu kränken und ebenso rasch aus dem Gleichgewicht zu bringen. In diesem Fall zieht sie sich zurück und schmollt lieber, als sich einer direkten Konfrontation zu stellen. Daher sollte der Betreffende seine Freunde und vor allem seinen Partner sehr sorgfältig aussuchen, damit er nicht Gefahr läuft, unterdrückt und ausgenützt zu werden.

Da diesem Philanthropen die reale Welt oft zu hart und unerbittlich erscheint, lebt er gerne in einer Traumwelt, in der einfach alles besser ist und wo er seine romantischen Vorstellungen ausleben kann. So verliert er jedoch nicht selten die nötige Bodenhaftung und treibt eher wie ein Blatt im Wind, statt sein Leben in die Hand zu nehmen und sich realistische Ziele zu setzen.

Das führt zu einem Mangel an Durchsetzungsvermögen und einer gewissen Unentschlossenheit, die sich bis zur Hilflosigkeit steigern kann. In beruflicher Hinsicht fühlt er sich nur dann wohl, wenn er seine kreative Ader, seine Flexibilität und seine Vielseitigkeit ausleben kann – dem harten Konkurrenzkampf vieler Branchen ist dieser Tagträumer jedoch zumeist nicht gewachsen …

Liebe

Im Liebesleben einer Person mit dem Aszendenten Fische wird Romantik groß geschrieben. Sie ist stets auf der Suche nach der wahren Liebe, in der die beiden Turteltäubchen wie im Film zusammenkommen und ein Leben lang glücklich sind. Am besten wäre es, alles würde sich so harmonisch abspielen wie in einem Märchen – was es in der Realität leider nur sehr selten tut …

Für das Single-Dasein sind Menschen mit dem Aszendenten Fische allerdings auch nicht geschaffen. Ihre Angst vor dem Alleinsein kann sie bisweilen dazu verleiten, in ihrem Gegenüber mehr zu sehen, als tatsächlich vorhanden ist. So erdulden sie so manche Enttäuschung und lassen viel über sich ergehen, bevor sie sich eingestehen, dass ihr Partner oder ihre Partnerin doch eine Fehlbesetzung ist.

Leute mit einem Fische-Aszendenten gelten als äußerst verletzlich und haben einem unsensiblen, oberflächlichen oder grobschlächtigen Partner nichts entgegenzusetzen. Vielmehr leiden sie dann unter extremen Stimmungsschwankungen und einem wachsenden Gefühl der Unzufriedenheit, bis sie endlich bereit sind, die Notbremse zu ziehen.

Am besten ist es, der Partner oder die Partnerin steht mit beiden Beinen fest auf dem Boden der Tatsachen, ohne es aber am nötigen Einfühlungsvermögen fehlen zu lassen. Sein Liebling sollte in der Lage sein, einem Menschen mit dem Aszendenten Fische die Härten des Alltags abzunehmen und ihm eine starke Schulter zum Anlehnen zu bieten – und dennoch auf dessen Sensibilität Rücksicht nehmen und auf dessen fragiles Gemüt eingehen können.

Dafür wird er dann auch reich belohnt! Denn hat ein Mensch mit dem Aszendenten Fische doch einmal den Richtigen oder die Richtige gefunden, dann ist die Partnerschaft durch ein Höchstmaß an Liebe, Harmonie und Innigkeit gekennzeichnet. Kaum ein Aszendent sorgt für eine derartige Fähigkeit zur Hingabe wie die Fische. Fühlt sich eine Person mit Fische-Aszendent verstanden und geliebt, dann kann diese Hingabe auch eine Aufopferungsbereitschaft mit sich bringen, die nahezu bis zur Selbstaufgabe reicht.

Um seinen Märchenprinzen oder seine Märchenprinzessin zu finden, muss ein Mensch mit dem Aszendenten Fische aber auch bereit sein, mehr von sich selbst preiszugeben und sein Gegenüber über seine Wünsche und Sehnsüchte, aber auch über seine Ängste und Abneigungen aufklären. Nur so können auch Träume wahr werden …

Karriere

Für das glatte berufliche Parkett wird ein Mensch vom Aszendenten Fische nicht gerade optimal ausgestattet. Viele Eigenschaften, die für die raue Arbeitswelt als notwendig oder wenigstens vorteilhaft gelten, sind bei diesen Zeitgenossen schwach ausgeprägt oder überhaupt nicht vorhanden. Es fehlt ihnen oft an Selbstvertrauen, Durchhaltevermögen und Durchsetzungskraft, aber auch an Ordnung, Disziplin und Pünktlichkeit.

Natürlich haben Menschen mit dem Aszendenten Fische auch ihre beruflichen Vorzüge. So gelten sie als sehr kreativ, flexibel und vielseitig sowie als engagiert, aufgeschlossen und umgänglich: Mit Kollegen und Kolleginnen kommen sie in der Regel ebenso gut aus wie mit Vorgesetzten. Um diese Stärken ausspielen zu können, müssen allerdings auch die Rahmenbedingungen stimmen.

Zudem legen diese Menschen auch großen Wert auf ihre Freiheit. Wenn sie in das enge Korsett eines großen Unternehmens gezwängt werden und sich streng nach Vorgaben oder Zeitplänen zu halten haben, dann können sie ihre Fähigkeiten nur bedingt zur Geltung bringen. Auch ein gestörtes Betriebsklima oder schlechte Stimmung am Arbeitsplatz hemmen sie in ihrer Leistungsfähigkeit.

Am besten aufgehoben ist ein Mensch mit Fische-Aszendent in Berufen, in denen er seine soziale Ader ausleben kann. Entsprechende Jobs reichen von Pflegeberufen über die Arbeit in karitativen Einrichtungen bis hin zur Tätigkeit in Beratungsstellen. Sein künstlerisches Talent kann er als Musiker ebenso ausleben wie als Schriftsteller, Maler oder Bildhauer. Da der Fische-Aszendent aber auch für eine große Affinität zum Wasser sorgt, ist auch eine Beschäftigung mit dem kühlen Nass denkbar, also etwa in einem Kurhaus, einem Wellness-Center oder einer Badeanstalt.

Kinder

Bei Kindern wirkt sich der Fische-Aszendent zunächst einmal in der Form aus, dass sie sehr einfühlsam sind und sofort bemerken, wenn in ihrem Umfeld etwas nicht stimmt – egal, ob der Haussegen schief hängt oder die Eltern von anderen Problemen geplagt werden. Oft geht ihre Sensibilität so weit, dass sie unter den Sorgen anderer genauso leiden, als ob es ihre eigenen wären.

So wäre es wichtig, dass Eltern Kindern mit Fische-Aszendent möglichst früh klar machen, dass sie sich gegen ihre Mitmenschen abgrenzen müssen und nicht mit jedem mitleiden dürfen. Die Kleinen müssen auch lernen, ihre eigenen Bedürfnisse zu artikulieren und mehr auf ihr eigenes Wohl zu achten.

Wenn sie keine Spielkameraden haben, können sich Kinder mit dem Aszendenten Fische sehr gut allein beschäftigen. Sie lassen ihre Spielsachen manchmal filmreife Handlungen durchleben und erfinden die tollsten Geschichten für sie. Manchmal brauchen sie nicht einmal Spielzeug, sondern ziehen sich ganz in eine Fantasiewelt zurück und träumen sich in ein anderes Universum.

Grundsätzlich sind Kinder mit dem Aszendenten Fische sehr anpassungsfähig und können sich rasch an neue Gegebenheiten gewöhnen. Will man sie aber zu etwas animieren, so kommt man mit Verständnis und Einfühlsamkeit sicherlich weiter als mit einem strengen Befehlston.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.